Begleitete Elternschaft

Das Angebot der begleiteten Elternschaft richtet sich an Mütter und Väter mit einer Behinderung, die bei der Versorgung und Erziehung ihrer Kinder im Alltag auf Hilfe angewiesen sind. Das zentrale Ziel des Angebotes ist es, das Zusammenleben von Mutter und Kind bzw. der Familie zu ermöglichen und professionell zu begleiten.
Eine Normalität als Familie zu entwickeln, bedeutet für die Eltern mit Behinderung eine neue Rolle zu erlernen und nach eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten auszufüllen. Dies bedeutet im Alltag von Müttern bzw. Eltern mit Behinderung Sicherheiten in der Alltagsbewältigung zu vermitteln, das Kindeswohl sicherzustellen und eine lebensnahe Gestaltung des Familienlebens zu gewährleisten.

Besondere Angebote

– Systemische Beratung und Krisenintervention
– Trägerinterne Plätze in Kindertagesstätten
– Netzwerk zur ambulanten Frühförderung
– Enge Anbindung zum Intensiv Betreuten Wohnbereich

Finanzierung/ gesetzliche Grundlagen

Begleitete Elternschaft ist eine Kombination aus den Leistungen welche die Eltern auf Grund ihrer Benachteiligung benötigen nach §§53 ff SGB XII und der Jugendhilfe nach §§ 27 ff SGB VIII in Form von Fachleistungsstunden.
Diese Leistung ist keine festgelegte Komplexleistung im Land Sachsen Anhalt, sondern wird in jedem Einzelfall neu mit dem Jugendamt Burgenlandkreis abgestimmt.

Kontakt / Wegbeschreibung

So können Sie uns erreichen:
Wenzelsgasse 9
06618 Naumburg
Telefon: 03445/2610020
E-Mail: u.waeldrich@lebenshilfe-naumburg.de