Neu­es zur Pan­de­mie

Lie­be Eltern, Gäs­te und zu Betreu­en­de,

auch zukünf­tig wer­den wir alles dar­an­set­zen, eine Infek­ti­on zu ver­hin­dern. Die Hygie­nekon­zep­te der ver­schie­de­nen Berei­che, die Abstands­re­geln sowie das Tra­gen einer Mund-Nasen-Bede­ckung sind wei­ter­hin fes­ter Bestand­teil unse­res Pan­de­mie­plans.

Alle Ein­rich­tun­gen sind zum Regel­be­trieb zurück­ge­kehrt. Unse­re Bewoh­ner freu­en sich, wie­der in den Werk­stät­ten arbei­ten zu gehen und ihre Ange­hö­ri­gen besu­chen zu kön­nen.  Auch der regu­lä­re Kita­be­trieb fin­det unter Pan­de­mie­be­din­gun­gen wie­der statt. Das Hygie­nekon­zept für unse­re Kitas fin­den Sie HIER.

Für Rei­se­rück­keh­rer aus Risi­ko­ge­be­bie­ten gilt nach wie vor die Test­pflicht sowie eine 10-tägi­ge Qua­ran­tä­ne nach der Ein­rei­se nach Deutsch­land. Die­se kann nur durch ein nega­ti­ves Test­ergeb­nis, frü­hes­tens jedoch nach 5 Tagen abge­bro­chen wer­den. Auf­grund der Inku­ba­ti­ons­zeit von 5–6 Tagen soll­te der Test erst nach 5 Tagen nach der Ein­rei­se durch­ge­führt wer­den.
In jedem Fall muss man dem Gesund­heits­amt des Bur­gen­land­krei­ses mit­tei­len, dass man sich in einem Risi­ko­ge­biet auf­ge­hal­ten hat, auch wenn ein nega­ti­ver Test vor­liegt.

Bit­te hal­ten Sie sich wei­ter­hin an all­ge­mei­ne Hygie­ne­re­geln und las­sen Sie sich bei Sym­pto­men tes­ten. Wir ver­trau­en auf Ihre Unter­stüt­zung und hof­fen die Pan­de­mie auf die­sem Weg wei­ter­hin ein­däm­men zu kön­nen.

Ihre Lebens­hil­fe Naum­burg e.V.