Bene­fiz­kon­zert in der Rot­käpp­chen Sekt­kel­le­rei Freyburg

Sin­fo­nie­or­ches­ter spiel­te für Lebenshilfe

Am 11. März 2022 musi­zier­te das MDR-Sin­fo­nie­or­ches­ter unter der Lei­tung von Robert Kružik zusam­men mit Vio­li­nist Pavel Špor­cl in der Rot­käpp­chen Sekt­kel­le­rei Frey­burg. Es war das ers­te gemein­sa­me Kon­zert mit dem tsche­chi­schen Diri­gen­ten. Die Musi­ker und Musi­ke­rin­nen führ­ten Bedřich Sme­ta­nas Ouver­tü­re zur Oper “Die ver­kauf­te Braut”, Peter Tschai­kow­skis Kon­zert für Vio­li­ne und Orches­ter in D‑Dur op. 35 und Anto­nin Dvořáks Sin­fo­nie Nr. 9 “Aus der Neu­en Welt” auf.

Ute Gün­ther, Flö­tis­tin im MDR-Sin­fo­nie­or­ches­ter, über­reich­te Lebens­hil­fe-Ver­eins­vor­stand Hart­mut Dorsch einen Spen­den­scheck über 8313 Euro.

Seit 1997 enga­giert sich das ältes­te Radio-Orches­ter Deutsch­lands unter dem Mot­to „Lebens­hil­fe durch Musik“ für Ein­rich­tun­gen der Lebens­hil­fen in Mit­tel­deutsch­land. Frau Gün­ther orga­ni­siert seit eini­gen Jah­ren die­se beson­de­ren Bene­fiz­kon­zer­te, die auch Minis­ter­prä­si­dent Dr. Rei­ner Haseloff am Her­zen lie­gen. Er über­nahm die Schirmherrschaft.

„Grund­sätz­lich ist es für uns eine gro­ße Ehre, dass das bekann­te Sin­fo­nie­or­ches­ter für uns spielt”, so Hart­mut Dorsch. Dank der Bereit­schaft der Musi­ker (auch Diri­gent und Solist) auf Ihre Gagen zu ver­zich­ten, kommt der gesam­te Erlös der gekauf­ten Kon­zert­kar­ten direkt unse­rem Bereich des Fami­li­en­woh­nens zugute“.

Eltern mit geis­ti­ger Beein­träch­ti­gung haben hier die Mög­lich­keit, mit ihrem Kind als Fami­lie zu leben.  Die Müt­ter und Väter erhal­ten Hil­fe bei den Erzie­hungs­auf­ga­ben sowie bei der Bewäl­ti­gung des All­tags. Ziel ist es dau­er­haft eine gemein­sa­me Lebens­per­spek­ti­ve zu ermög­li­chen, damit sie ihr Leben so nor­mal und unab­hän­gig wie mög­lich selbst gestal­ten können.

Das Kon­zert war ein­fach bein­dru­ckend — ein unver­gess­li­ches Kon­zert­er­leb­nis mit lei­sen und kraft­vol­len Tönen.

Herz­li­chen Dank an das MDR-Sin­fo­nie­or­ches­ter, an Frau Gün­ther, an Diri­gent Robert Kružik, an Vio­li­nist Pavel Špor­cl, nicht zu ver­ges­sen die Hel­fer des Orches­ters, die hin­ter der Büh­ne ihre Arbeit tun, an das Publi­kum, an alle Spen­der sowie an das Team der Rot­käpp­chen Sekt­kel­le­rei für die tol­le Unter­stüt­zung bei der Orga­ni­sa­ti­on und der Durch­füh­rung des Konzertabends.